PV-Projekt Maschinenhalle Metzger

Am Montag den 28. November 2011 war es soweit, die Fa. Elektro Schropp aus Lenzkirch und die Fa. EnergieDienst konnten die PV-Anlage in den Betrieb nehmen.

Daten der Anlage:

Größe: 28,80 kWp
Erstellungskosten ca: 65.000 €
erwarteter Ertrag: 27.648 kWh (960kWh/a und kWp)
erwartete Einspeisevergütung: 7.946 € (28,74 Cent/kWh) Anlage bis 30kWp
Verminderte
CO2-Emission: 16.589 kg  bei 600 g Einsparung / KWh

Verwendete Bauteile:

120 Module der Fa. Solarworld vom Typ SW 240 poly plus. Modulfläche ca. 201 qm
(link zum Produktdatenblatt)

1 Wechselrichter der Fa. SMA vom Typ Sunny Tripower 10000 TL
1 Wechselrichter der Fa. SMA vom Typ Sunny Tripower 17000 TL
(link zur Produktinformation)

Montagesystem zweilagig in Alu/Edelstahl nach DIN 1055 bis Schneelastzone 2

Zusätzlicher Aufwand:

Der ca. 70 m Kabelgraben vom Maschinenschuppen zu Strommast wurde mit Unterstützung unserer Mitglieder Johannes Metzger und Florian Wohlaib erstellt.

Visualisierung

Solar-Log 1000 mit Mobilfunkübertragung. Die Datenübertragung erfolgt 1x pro Tag ca. 20.30 Uhr

Link zur Produktinformation Solar-Log 1000

Bautagebuch:

Mit der Lieferung der PV-Elemente durch die Fa. Solarworld und dem Aufbau des Gerüstes durch die Lenzkircher Dachdeckerfirma Wehrle, konnte die Fa. Elektro Schropp aus Lenzkirch in der 43. KW mit dem Aufbau der PV-Anlage im Ortsteil Raitenbuch beginnen. Firmenchef Hermann Fürderer leitete die ersten Aufbauarbeiten. Bei weiterhin beständigem Herbstwetter wird mit einem schnellen Baufortschritt gerechnet. Eine kurzfristige Inbetriebnahme der Anlage ist nun von der Fa. Energie Dienst abhängig, da sie den Einspeisepunkt in das Stromnetz festlegen muß.

Das Montagesystem und die Solarmodule der Fa. Solarworld sind in Raitenbuch angekommen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ende der 44. KW wurden die ersten PV Module auf dem Montagesystem montiert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der 45. KW ist die Montage der PV-Module auf dem Dach der Maschinenhalle beendet.

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Einspeisepunkt ins Stromnetz der Energie Dienst beim Haus Metzger. Mit Anschluss der Leitungen am Mast kann die Anlage in Betrieb gehen.

Autor:
Datum: Samstag, 29. Oktober 2011 14:17
Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben