Kleine Feierstunde der BELeG beim Bauhof in Lenzkirch

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Mitglieder der BELeG,
Lenzkirch hat Energie. Diesen Leitsatz umzusetzen ist das Ziel der Bürger Energie Lenzkirch eG i.G.. Ein erster  Mosaikstein ist dabei die Inbetriebnahme der beiden PV-Anlagen Projekte der Bürger Energie Lenzkirch. Wir freuen uns deshalb alle Mitbürgerinnen und Mitbürger, die Gemeinderäte und Ortschaftsräte sowie alle interessierten Bürger aus der Region zu einer kleiner Feierstunde in den Bauhof Lenzkirch einzuladen.

Die Feierstunde findet am Samstag, 03.12.2011, von 10.30 bis ca. 13.00 Uhr im Bauhof der Gemeinde Lenzkirch statt.

Auf einen regen Besuch und einen intensiven Austausch zu Erfahrungen mit erneuerbaren Energien freuen wir uns sehr.
Zugunsten der Sommerbergschule bieten wir für den „kleinen“ Hunger und Durst, heiße Wurst im Wecken und diverse Getränke an.
Wir bedanken uns sehr herzlich bei den Mitgliedern der BELeG, der Gemeinde Lenzkirch, den örtlichen Banken und den beteiligten Firmen
für die Unterstützung. Es war eine beachtliche Leistung aller Beteiligten von der Gründung der BELeG bis zur  Inbetriebnahme der beiden PV Anlagen. Besonders die Fa. Elektro Schropp und der Vorstand der BELeG haben alles daran gesetzt die
Inbetriebnahme termingerecht im November 2011 umzusetzen.
Wir freuen uns, daß auch das zweite PV-Projekt auf dem Dach der Maschinenhalle unseres Mitgliedes Johannes Metzger zeitgleich realisiert wurde und nach Anschluss durch die Energie Dienst  an das Stromnetz in Betrieb gehen kann. Ein besonderer Dank an Johannes Metzger und seine Familie für die Möglichkeit der Realisierung eines PV-Projektes auf  dem Dach seiner Maschinenhalle.  Lassen Sie uns nun gemeinsam diesen Meilenstein in der kurzen Geschichte der  Bürger Energie Lenzkirch eG i.G. feiern.
Wir freuen uns auf ihren Besuch und interessante Gespräche rund um die Themen der Nutzung von erneuerbaren Energien.
Ihre Bürger Energie Lenzkirch eG i.G.
Tags »

Autor:
Datum: Samstag, 26. November 2011 16:31
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben